Summertime

Es ist heiß draussen...wie sieht es da mit deinem Lauftraining aus. Solltest Du darauf verzichten?...nein, das ist nicht nötig, allerdings gibt es einige Regeln zu beachten.

Der Körper muss sich erst an die hohen Temperaturen gewöhnen, dazu benötigt man einige Tage. Reduziere die Intensität deines Trainings und gib deinem Körper die Chance sich an die höheren Temperaturen anzupassen.

Wenn du deinen Maximalpuls kennst und dir somit deine Trainingsbereiche in denen du laufen solltest bekannt sind, wirst du schnell merken, dass du bei Hitze und gleichem Tempo ca 10-15 Schläge über den sonstigen Werten liegst. Das hat damit zu tun , dass Dein Herz bei Hitze mehr Arbeit leisten muß um für die Kühlung deines Körpers zu sorgen. Außerdem ist das Blut bei Hitze dicker, das Blutvolumen nimmt also etwas ab, so dass dein Herz auch hier mehr Arbeit zu leisten hat um den Körper ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen.

Bei hohen Temperaturen und steigenden Ozonwerten solltest Du Dein Training auf die frühen Morgenstunden oder auf den Abend verlegen. Zwischen 14 und 17 Uhr sind im Tagesverlauf die höchsten Ozonwerte zu erwarten, so dass du zu dieser Tageszeit besser auf dein Lauftraining verzichtest oder es zumindest stark reduzieren solltest.

Bitte denk daran über den Tag verteilt ausreichend zu trinken. Beim Schwitzen verliert der Körper wichtige Elektrolyte und Salze. Deshalb achte darauf nicht nur Wasser sondern auch einmal eine Schorle zu trinken. Das optimale Sportgetränk ist die gute alte Apfelsaftschorle: Die Mischung von einem Drittel Saft und zwei Dritteln natriumreichem Mineralwasser versorgt den Körper mit ausreichend Energie durch Zucker, Mineralien und Salzen

Bei der Kleidung solltest du bewusst lockere, leichte und helle Kleidung wählen. Am besten leichte Funktionsbekleidung.

Vergiss bitte nicht einen entsprechenden Sonnenschutz aufzutragen.
Es gibt spezielle Sport-Sonnencrems, die weniger Fett enthalten. Sehr fetthaltige oder ölige Sonnencrems verstopfen die Poren und der Körper kann nicht so gut schwitzen.

Du solltest beim Laufen einen kühlen Kopf bewahren ;-) ...
Ein Kopfschutz ist bei Sonnenschein und hohen Temperaturen Pflicht.
Trage eine luftdurchlässige, atmungsaktive Kopfbedeckung .

Die Kühlung des Kopfes bei hohen Temperaturen ist das A und O.

Tipp: Tränke deine Cap einfach vor der Laufeinheit mit Wasser und wenn du die Möglichkeit hast während des Laufens auch nocheinmal. Lüfte deine Cap zwischendurch auch mal, beispielsweise wenn du durch schattige Gebiete läufst.

Vermeide Strecken mit schwarzem Asphalt . Wähle lieber Waldwege und wenn möglich eine schattige Laufstrecke.

Übrigens, man kann das Laufen im Wald auch nicht uneingeschränkt empfehlen. Es ist zwar subjektiv angenehmer im Wald zu trainieren weil es kühler und schattiger ist, allerdings muss man wissen, dass die Ozonbelastung hier häufig höher ist.

.... in diesem Sinne,wir sehen uns beim Laufen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0



Kommentare: 1
  • #1

    Mia (Dienstag, 06 August 2019 15:17)

    Wann ist der nächste Kurs